Wir sind für Sie da.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten und informieren Sie gern.

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik
und Angewandte Materialforschung (IFAM)
OE Energiesystemanalyse
Wiener Straße 12
28359 Bremen

Tel.: 0421 / 2246-0
Fax: 0421 / 2246-300
info@bremer-energie-institut.de

Projekte




Detailansicht - Projekt

Titel: Wissenschaftliche Begleitung und Verifizierung einer Lüftungsampel für den Einsatz im Mietwohnungsbau: Verifizierung der Einsatzgebiete, Erforschung der Akzeptanz und Evaluation von Anwendungsproblemen
Auftraggeber / Forschungsförderer: Unterauftrag von UTEC GmbH. Förderung durch Bundesministerium für Wirtschaft u. Arbeit und Bremer Energie-Konsens GmbH
Projektleiter: Dr.-Ing. Klaus-Dieter Clausnitzer
Forschungsbereich: Energieeffizienz
Jahr: 2004
 
Dieses Projekt ist Teil des Forschungs- und Entwicklungsschwerpunktes des Verbundprojekts "Energetische Verbesserung der Bausubstanz, Teilkonzept 2: LUQAS II (Triplesensor)" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit. Dabei hatte die Arbeitsgemeinschaft aus UTEC, Bremer Umweltinstitut und bremer energie institut die Aufgabe, den künftigen Einsatz von "Lüftungsampeln" im Wohnungsbestand experimentell, analytisch und empirisch zu verifizieren. Eine Lüftungsampel ist ein kleines Gerät, das die Innenraumluftqualität beurteilt und anzeigt, ob gelüftet werden sollte oder nicht. Lüftungsampeln können ein Hilfsmittel sein, eine näher am tatsächlichen Lüftungsbedarf orientierte Fensterlüftung durchzuführen (Leitsatz: "Lüften so viel wie nötig, so wenig wie möflich"). Durch den experimentellen Einsatz von 35 Prototypen in Wohnungen und Schulen, eine umfassende chemische Begleitanalytik, Befragungen und Messungen wurden Einsatzmöglichkeiten verifiziert. Wichtige Ergebnisse sind, dass der Einsatz von Lüftungsampeln technisch möglich ist und ein dem Bedarf angepassteres Lüftungsverhalten herbeigeführt wird. Folgen können die Schimmelpilzvermeidung und Energieeinsparung sein. Die Gerätekosten (500 €) sprechen jedoch bisher gegen ein weite Verbreitung im Wohnungsbestand.